select image 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12

Über mich

Name Florian Struck

Studium an der Snellmann-Korkeakoulu in
Helsinki, Finnland
(Malerei, Bildhauerei, Phänomenologie)

Studium an der Edith Maryon Kunsthochschule Munzingen
(Abschluss mit Diplom 2006)

Seit Sommer 2007 freischaffend bildhauerisch tätig

Ausstellungen und Projekte (Auswahl)

2007 bis 2012



Schwerpunkte der aktuellen Arbeit:


Material: Eisen, Eiche, Rost;
Motive:
Leben/Sterben, vermeintliche Gegensätze: totes Material in lebendigen (organischen) Formen, dem Material „fremden“ Formen
Eisen – Organik - Absicht – Zufall - Gedanke – Gefühl - Berechnung – Emotion

Das Eisen ist ein Material, daß in kalter Form in unserem Alltag erscheint. Doch ist das Eisen ein Material, welches erst unter Wärmeeinwirkung formbar und vom Menschen nutzbar wird; mehr noch: wenn kaltes Eisen geformt wird, wird es warm.

Eisen ist Synonym für Stabilität und Widerstandsfähigkeit, für industriellen Fortschritt und kriegerische Gewalt. Doch in der Natur tritt Eisen so gut wie nie in gediegener Form auf, sondern immer nur als Erz oder Oxyd. Eisen wird, sich selbst überlassen, von der Natur sofort zersetzt.
Dieses Spannungsfeld von Stabilität, archaischer Widerstandsfähigkeit und Wärmeempfindlichkeit, Korrosion und Angreifbarkeit durch die Natur ist wesentlicher Bestandteil der Arbeiten der letzten drei Jahre.

Das „fremde“ - „außerirdische“ Wesen des Eisens ist der Reiz, immer wieder die Annäherung zu wagen.

Impressum

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 55 Abs. 2 RStV:

Florian Struck
Sternenstrasse 14A
79367 Weisweil

Tel: +49 7646 915 6755
Fax: +49 7646 915 6757

skulpturen [at] florian-struck [dot] de

Webdesign und Hosting: www.collabs.de

Snippets geliehen von: